Anforderungen an Projekte, welche unterstützt werden können

  • Unterstützte  Projekte müssen nachhaltig sein
Entwicklungsprojekte verfolgen eine Strategie in Harmonie von Ökologie, Wirtschaft und Gesellschaft. Ziel ist ein lebenswürdiges Leben für alle Menschen heute und für zukünftige Generationen. (Abb. nach BERTSCHY & KÜNZLE, 2004)
  • Nachhaltig erfordert eine Abwägung der sozialen, ökologischen und ökonomischen Auswirkungen des Projektes. Ziel ist eine grundsätzliche und langdauernde Verbesserung der Situation der Begünstigten in eigenständiger Verantwortung.
  • Projekte, die klar definiert sind und bei denen der Bezug zur Gruppe der Begünstigten klar erkennbar ist, haben Vorrang.
  • Projektbeschrieb, Zeitplan, Finanzierung und Reporting werden auf dem Beitragsgesuch der Stiftung dargelegt und können mit weiteren Dokumenten (z.B. Baupläne, Businessplan, Aktionsplan, Jahresberichte der Antrags-Organisation) ergänzt werden.
  • Gesuche sind an die Geschäftsstelle der Stiftung einzureichen, Ansprechpartner und Legitimation der Organisation müssen aufgeführt werden.
  • Formulare für Beitragsgesuche können bei der Geschäftsstelle der Stiftung bestellt werden